Emmentalisches 1988 in Trub

Am 8. Mai 1988 fanden wiederum 3000 Zuschauer den Weg nach Trub ans Emmentalische Schwingfest. Zum 50-jährigen Bestehen, das der Klub ein Jahr zuvor gefeiert hatte, organisierte der Schwingklub Trub mit vier weiteren ortsansässigen Vereinen das Verbandsfest der Emmentaler. Als OK-Präsident amtete Fritz Bickel, als Ehrenpräsident Hans Wüthrich.

Bereits am Freitagabend wurde zum Tanz geladen. So richtig lanciert wurde das Fest mit dem Unterhaltungsabend am Samstag. 40 Tiere läuteten den Abend mit einem grossen Alpaufzug ein.

259 Schwinger starteten am Sonntagmorgen bei idealem Schwingerwetter. Überlegener Sieger und Gewinner von Rind Heidi wurde Niklaus Gasser. Im Schlussgang gewann er gegen Hansruedi Sommer aus Wasen, welcher den Schlussgang als Zusatzgang bestritt. Als beste Truber klassierten sich Heinz Hirschi sowie die Gebrüder Christian und Hans Wiedmer im siebten Rang. Alle durften den begehrten Truber Kranz in Empfang nehmen. Am Rande sei erwähnt, dass damals ein gewisser Adrian Käser seinen ersten Kranz gewinnen konnte.

Das Fest war auch für die Klubkasse ein Segen. Rund 18’000 Franken betrug der Gewinn für den Schwingklub Trub.

Text: Schwingklub Trub
Bilder: Hans Siegenthaler